Monatliche Arbeiten im Garten

kurz notiert

Rund ums Jahr gibt es immer etwas im Garten zu tun. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Diese Seite bietet eine kleine Übersicht, was im laufenden Monat gesät, gepflanzt oder geerntet werden kann.

 

 

 

Arbeiten im September


Obstgarten

Im September ruhen die Arbeiten im Obstgarten.

Es werden allenfalls noch kranke oder durch Sturm  beschädigte Äste entfernt, sofern das noch nicht beim Sommerschnitt geschehen ist.

 


Bodenpflege

Im September wird nicht mehr gedüngt. Pflanzen die überwintern sollen und um diese Jahreszeit zu viele Nährstoffe aufnehmen fangen bei warmer und feuchter Witterung noch einmal mit dem Austrieb an. Diesem Neuaustrieb fehlt aber die nötige Winterhärte.

Gemüsegarten

ausgesät werden können:

 

Radieschen

Salate für den Winter

Chicoree

Zucchini

 


geerntet werden können im September

 

Salate

Zucchini

Radieschen

Möhren

ewiger Kohl

Fenchel

Sellerie

Lauch

Kohle

Wildobst

Pilze

 

 

.....

Hochsaison  bei der Ernte, die Liste ist laaang.

Neben Juli und August gibt es im September  so ziemlich alles was das Herz begehrt.

 

 

 

 

 

Ziergarten

 

Gießen

die Erfahrung hat gezeigt, daß es auf lange Sicht für die Pflanzen besser ist nur jeden zweiten Tag zu gießen und dann aber reichlich.Die Pflanzen strecken die Wurzeln dem versickernden Wasser nach und bilden damit ein wesentlich stärkeres Wurzelgeflecht aus, als Pflanzen die täglich gegossen werden und das Wasser nur direkt unter der Oberfläche aufsaugen.

Ob morgens oder abends, darüber streiten sich die Geister. Es gibt nicht wirklich richtig oder falsch. Wenn es der Beruf nur abends zuläßt, dann wird eben nur abends gegossen.

Pilzempfindliche Pflanzen mit weichen Blättern gießt man am besten in den frühen Morgenstunden, kurz bevor die Sonne richtig strahlt .

Morgens gießt auch, wer ein Schneckenproblem hat. Wer da abends gießt breitet den Schnecken sozusagen den roten Teppich aus.

Lässt die Pflanze schon die Blätter mittags hängen und droht bis zum Abend zu verdorren, dann gieße ich auch mal schnell am Mittag. Wasserwirtschaftlich nicht sinnvoll, aber da ist mir die Pflanze dann wichtiger.

Unbedingt beachten:

Nie über die Blätter gießen, wenn die Sonne brennt, das gibt Brandflecken.

 



Tipps


Für unsere gefiederten Gesellen

 

Die Vögel nicht nur mit Körnern versorgen. Es gibt im Handel zunehmend auch Insekten für Wildvögel im Angebot. Ebenso gerne werden auch z.B. Äpfel und Rosinen angenommen.

 

Nisthilfen im Garten aufstellen.

Viele Vögel suchen jetzt schon nach geeigneten Nistmöglichkeiten. Manche nutzen Nisthilfen auch als Wetterschutz.

 

 

 


Nutzpflanze als Zierpflanze

 

Der Muskateller Salbei besticht durch seinen großen, auffälligen Blütenstand und die ungewöhnlich großen Blätter.

Er ist essbar und kann wie der gewöhnliche Gewürzsalbei verwendet werden.

Wie dieser mag er einen vollsonnigen Platz und mageren Boden. Dieser hier wächst in einer Mauerfuge.

Wird regelmäßig geerntet kann die Blütezeit verlängert werden

 


 

Getestet und für wirkungsvoll befunden

 

eine Wespennestattrappe aus Papier und Draht - diese hier gekauft (Obi), aber mit etwas Geschick auch gut selbst zu basteln- vertreibt aus ihrer Umgebung Wespen.

Im Versuch waren direkt über dem Sitzplatz der Laube bereits zwei Nester im Bau. Die Tiere haben die gerade angefangenen, noch brutleeren Bauten nach Aufhängen der Attrappe wieder verlassen

 

Aufgepeppt wurde die Attrappe durch "Wespen" aus Stroh und Farbe (nicht im Lieferumfang enthalten), die sich bei leisestem Windhauch bewegen.

 

Wespenabwehr ganz ohne Gift...

und ein echter "Hingucker" für Besucher die mal so eben um die Laubenecke kommen.